Dienstag, 21. September 2010

Film Review: Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Heute habe ich mir endlich den von mir heißersehnten Film "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" angesehen.

Als erstes muss ich sagen, dass ich einen starken Vorurteil gegen deutsche Filme habe, weil ich die meistens als schlecht produziert empfinde. Meistens ... Denn dieser Film ist einer der riesengroßen Ausnahmen.

Zunächst eine kleine Zusammenfassung der Geschichte:
Lila kommt nach einem Jahr in Amerika wieder zurück nach Berlin. Noch weiß sie nicht dass dort die Band "Berlin Mitte" und besonders deren Frontmann Chriz total angesagt ist.
Wie das Schicksal es so will, lernt sie ihn durch einen Zufall kennen, ohne zu wissen, wer er wirklich ist.
Doch Chriz kann irgendwann einfach nicht mehr verbergen, wer er wirklich ist und so wird auch Lila mit seiner Welt konfrontiert, was eine Beziehung zwischen den beiden undenkbar macht, besonders weil Chriz' Manager immer wieder daran erinnert, dass er, laut Vertrag, Single zu sein hat ...


Meine Meinung zu dem Film ist eigentlich ganz einfach:
Der Plot ist an einigen Stellen wirklich stark an den Haaren herbeigezogen, aber der Film hat soviel Humor und tolle Schauspieler, sodass man darüber einfach automatisch hinwegsieht.

Dinge die mich immerwieder ein wenig stutzig gemacht haben, sind Folgende:
Lila und Chriz treffen sich das erste Mal und wissen nichts weiter voneinander, als den Namen. Wie durch Zufall hat Lila jedoch ihr Handy verloren, sodass Chriz wieder mit ihr in Kontakt treten kann.
Und so geht es den ganzen Film lang. Eigentlich treffen sich die beiden immer nur wieder, weil ihnen das Schicksal gerade zufällig gnädig ist. Aber naja, man kann darüber hinwegsehen ... wirklich =)

Denn die Schauspieler haben eine wirklich tolle Darbietung geliefert. Da wäre zum Beispiel Lila (Anna Fischer), die die geborene Chaosqueen ist. Ich persönlich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und vielen anderen wird es sicherlich nicht anders ergehen, da sie einfach ein typischer Teenager ist, unzwar nicht so wie sie sich die Hollywood Leute vorstellen (ich spiele auf die notorisch leicht mimikgestörte Bella Swan an) sondern unverfälscht und authentisch.

Im Gepäck hat sie immer ihre Chaosfreundin Nike, die ihr jederzeit zur Seite steht, und die Lila besonders braucht, als herauskommt, wer Chriz wirklich ist.
Denn dank einer Reihe intriganter Berlin Mitte Fans bekommt die Presse Wind von der kleine Liason und Nike lässt sich immerwieder eine neue Fluchttechnik vor aufdringlichen Journalisten einfallen.

Die zweite Hälfte des Protagonisten Paares ist Chriz (Kostja Ullmann), der für Lila allerdings immer nur Christoffer ist =)
Das ist eine Sache, die mir sehr positiv aufgefallen ist, denn für ihn scheint es wirklich das Größte zu sein, dass ihn jemand als Person liebt und nicht als der Berlin Mitte Leadsänger Chriz.
Die Emotionen, die dabei eine tragende Rolle spielen, kommen dabei sehr gut rüber und ich frage mich immernoch, wie ein Mensch soviele Gefühle nur mit einem Blick oder generell mit dem Gesicht rüberbringen kann.
Ein großes Schauspieltalent ist er also auf jeden Fall.

Bemerkenswert ist auch die Chemie, die zwischen den beiden herrscht. Selbst eine Spreefahrt mit lustigen Liedern erscheint bei Lila und Chriz fast schon romantisch.

Neben der Romantik kommt aber auch der Humor nicht zu kurz. Dies liegt aber eher weniger an unserem Protagonisten Pärchen, als vielmehr an Lilas Berlin-Mitte-fanatischer Schwester Luzy und Chriz' türkischem Bodyguard Horst. Die beiden hätten locker einen MTV Movie Award als Best Scene Stealer verdient.

Teilweise liegt es an witzigen Sprüchen, teilweise aber auch an mehr oder weniger absichtlicher Situationskomik.

Ich habe auf jede Menge viel gelacht und vor allem mitgefiebert, was aus Chriz und Lila wird.

Ich warne hier jedoch ausdrücklich vor einem imensen Maß an Kitsch. Denn der Film spielt mit Klischees und jeder Menge Kitsch und noch mehr Kitsch, was jedoch gut umgesetzt wurde, denn sonst hätte ich mir den Film als Anti-Kitschlerin nicht angesehen =)

Eine große Empfehlung an Leute jeden Alters sei an dieser Stelle ausgesprochen, denn ich denke schon, dass jeder dem Film etwas abgewinnen kann, da es jede Menge unterschiedliche Charaktere gibt, die alle ihren eigenen Charme zum Film beitragen. Jeder wird sich in irgendeiner Person wiederentdecken können und garantiert gut unterhalten das Kino wieder verlassen und sich in Zukunft vielleicht öfters mal einen deutschen Film angucken =)

Kommentare:

  1. Ich habe den Film auch schon gesehen und bin total begeistert!!! Ich liebe diesen Film und werde ihn mir auch auf jeden Fall auf DVD kaufen!!! :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch diesen Film sehen ! Mal sehen, ob ich ihn finde, wenn ich zufällig nach Deutschland fahre... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließe mich catbooks an! Der Film ist superwitzig! Will ihn auch auf DVD haben!!!

    AntwortenLöschen