Samstag, 18. September 2010

Rezension: "Drei Wünsche hast du frei" von Jackson Pearce

Produktinformation:
Originaltitel: As You Wish
Autor: Jackson Pearce
Verlag: Pan Verlag
Serie: -
Format: Flexcover
Seiten: 285 Seiten
ISBN: 342-628-336-0
Preis: 12,95€ [D]

Cover © Pan Verlag

Inhalt:
Seit Viola von ihrem Freund verlassen wurde und sich mit ihm als besten Freund zufriedengeben muss, ist ihr Status an der Schule stark gesunken und sie fühlt sich so gut wie unsichtbar.
Sie wünscht sich nichts mehr als endlich wieder glücklich zu sein.

Dies beschwört versehentlich einen Dschinn herbei, der ihr genau drei Wünsche erfüllen kann.
Viola ist völlig überrumpelt und ist sich gar nicht so sicher, was sie sich denn nun wünschen soll, da sie nicht weiß, was sie wirklich wieder glücklich machen würde.

Und so ist der Dschinn gezwungen, darauf zu warten, bis Viola sich für einen Wunsch entscheidet.
Der erste Wunsch lässt jedoch nicht lange auf sich warten.
Auf einer Party schaut Viola ein wenig zu tief ins Glas und wünscht sich, dass sich Aaron, der coolste Typ der Schule, in sie verliebt und seine Freundin verlässt, damit Viola wieder dazugehören kann.
Sie bekommt ihren Willen, muss jedoch merken, dass sich eine Beziehung nicht durch einen Wunsch aufbauen lässt.

Dschinn erkennt seine menschliche Seite und versucht Viola klar zu machen, dass die beiden einfach nicht zusammengehören. Denn für ihn ist Viola mittlerweile mehr geworden als nur seine Wunschherrin. Doch sobald sie ihren dritten Wunsch ausspricht, muss er sie wieder verlassen und Viola wird ihn vergessen haben.
Verzweifelt versucht Viola sich nicht versehentlich etwas zu wünschen um die Zeit mit Dschinn zu verlängern, doch seine Heimat Caliban ruft stetig nach Dschinn ...

Rezension:
„Drei Wünsche hast du frei“ ist ein wahres Gesamtkunstwerk. Angefangen beim Cover, dass sowohl träumerisch als auch zauberhaft aussieht und geradezu danach schreit, dass man ihm ein neues Zuhause gibt, wird man vom Inhalt genauso ein seinen Bann gezogen.

Die Geschichte um Viola und ihren Dschinn ist abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Protagonisten geschrieben.
Dabei merkt man vor allem das Talent der Autorin, zwei absolut unterschiedliche Charaktere zu entwickeln und trotzdem eine gigantische Chemie zwischen den beiden zu schaffen.

Die Handlung spielt sich viel auf der Gefühlsebene ab, die eine bedeutende Rolle in dem Roman spielt. Viola hat viel damit zu kämpfen, herauszufinden, was sie glücklich macht und ob sie sich wirklich wieder vollständig fühlen würde, wenn sie wieder zu den coolen Kids gehört.
Dschinn sorgt jedoch dabei dafür, dass sie sich nicht selbst verliert, auch wenn sie letzten Endes selber entscheiden muss, was für ein Mensch sie sein will.

Besonders diese Charakterentwicklung hat dem Buch eine einzigartige Spannung verliehen, da man sich selbst immer wieder Gedanken macht, was man an Violas Stelle tun würde, für welches Leben man sich entscheiden würde und wissen will, wie die Autorin das Problem gelöst hat.

Was mich vor allem fasziniert hat, ist die Tatsache, dass Viola sich nicht sofort gewünscht hat, wieder dazuzugehören oder atemberaubend schön zu sein.
Aber genau diese Situation macht sie zu einem äußerst athentischen Charakter. Ich habe mich selbst immer wieder gefragt, ob ich sofort wüsste, was ich mir wünschen sollte, wenn ich drei Wünsche frei hätte und letzten Endes ist es doch tatsächlich so, dass es situationsabhängig ist. Ein Wunsch würde niemals das ganze Leben betreffen, dass man führt, es würde nur eine vorrübergehende Situation verbessern und genau das vermittelt diese wunderbare Geschichte.
Egal was Viola sich schließlich wünscht, es macht sie nicht für immer glücklich. Gemein wie das Schicksal nunmal ist, findet sie eine vollkommene Linderung ihrer Unglückseligkeit nur in Dschinn, mit dem eine Zukunft unmöglich erscheint.

Dabei sieht es anfangs noch so aus, als ob die beiden einfach zu verschieden sind, als dass sie sich jemals annähern würden.
Mit Fortschritt des Buches erkennt Dschinn jedoch nach und nach seine menschliche Seite und auch, was es bedeutet, zu Lieben. Denn erst dies scheint auch ihn letzten Endes glücklich zu machen und nicht seine schöne Welt in Caliban.

Fazit:
Ich bin einfach nur hin und weg von diesem Buch. Es ist eine wunderschöne Geschichte, die sich mit dem Erwachsenwerden beschäftigt und dabei mit einer zauberhaften Liebesgeschichte aufwartet.
Sprache, Spannung und Charaktere sind gut ausgearbeitet und haben mich förmlich dahinschmelzen lassen.
Ich bin schon gespannt, was wir noch von Jackson Pearce erwarten können, denn diese Frau hat eindeutig Talent zum Geschichtenerzählen.

Ein herzliches Dankeschön für das Rezensionsexemplar geht an den

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Buch auch als Rezensionsexemplar erhalten, und freu mich umso mehr drauf, wenn ich hier von Deiner Begeisterung lese. Morgen fällt auch bei mir der Startschuss, bin gespannt, ob´s mich auch so in den Bann ziehen wird.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen! Hoffentlich schreibt die Autorin noch viele weitere Romane!

    Lg Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hab das Buch jetzt auch durch. Bei mir wird es nicht soooo positiv ausfallen, was abermals an der deutschen Übersetzung liegt. Ich sollte mir Bücher wieder in der Originalsprache holen...hmpf
    Die Story ist wirklich wunderschön und es gab Augenblicke, in denen ich Tränen in den Augen hatte. Aber mich haben die zahlrecihen Gramatikfehler gestört. Hätte ich das Buch nicht so genau gelesen und wirklich darauf geachtet, dann wären sie mir vermutlich nich aufgefallen oder hätten mich nicht so sehr gestört.
    Und die ewige Wiederholung des Wortes "Yeah" hätten mich fast dazu gebracht das Buch zu nehmen und mit voll Karacho gegen die Wand zu feuern :D :D (Hätte ich natürlich nieeeemals mit einem Buch gemacht^^). Aber sechs Mal!!! auf einer Seite "Yeah" lesen zu müssen hat mir echt den letzten Nerv geraubt.

    Nun gut. Du kannst dir ja meine vollständige Rezi durchlesen, wenn ich sie am Wochenende schreiben werde :) Natürlich nur wenn du magst ;)

    AntwortenLöschen