Samstag, 13. September 2014

Warum ich mit "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" nicht weiterkomme, was ich stattdessen treibe und ein Müsliriegel Experiment

Ich glaube ich versuche jetzt schon um und bei drei Monate mit dem zweiten Band von Die Bestimmung fertig zu werden. Zweimal hab ich von vorne angefangen, weil ich irgendwo in der Mitte den Faden verloren hab. 
Und trotzdem komm ich einfach nicht weiter ... Nachdem der erste Band so fesselnd war, hab ich das Gefühl dass der zweite total seicht und langweilig ist. Klar es passiert eine Menge aber einfach nichts interessantes. Ich selber finde das total ärgerlich, weil ich wirklich sehr sehr selten ein Buch nicht beende bzw. erstmal beiseite lege. Aber kann man ja nichts machen ... vielleicht starte ich in ein paar Monaten nochmal einen Versuch. 
Heute habe ich jedenfalls andere Maßnahmen für einen entspannten Samstag ergriffen. Ganz vorne im Programm stand ein ordentliches Mädels Frühstück


Am Nachmittag hat mich dann wieder die Backlust gepackt und ich habe mich mal an Müsliriegeln probiert. Das Rezept werde ich auf jeden Fall nochmal  posten, sobald ich es ein wenig verfeinert habe :D




Außerdem hab ich mir noch ein paar neue Bücher gekauft um zwei Trilogien zu komplettieren. "Legend - Berstende Sterne" und "Crossfire - Erfüllung". Die letzte Anschaffung hab ich vorhin spontan zum Anlass genommen, die Crossfire Reihe anzulesen. Bis jetzt gefällt es mir ganz gut wobei die Ähnlichkeit zum ersten Teil von Shades of Grey definitiv nicht zu leugnen ist ... Trotzdem, das muss ja nichts schlechtes sein. Ich hoffe dass ich dieses Mal schneller bin mit dem Buch und keine drei Monate brauche.


Nebenbei hab ich gemerkt, dass mir Lifestyle Blogging relativ viel Spaß macht, also in Zukunft wird es auf meinem Blog auch Posts außerhalb des Bücher Genres geben =)

Kommentare:

  1. Ich habe die Divergent Reihe direkt am Stück verschlungen. Meine Bewertung wurde von Buch zu Buch schlechter, wobei ich jetzt mit etwas Zeit im Rücken sagen muss, dass ich mich an fast nichts mehr aus den zweiten Band erinnern kann. Ich würde ihn inzwischen wirklich als fast überflüssig bezeichnen...

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau das ist auch das Problem, im zweiten Buch passiert nichts Nennenswertes was einem in Erinnerung bleiben könnte. Wirklich Schade ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Band ist sowieso der Beste :D Später kommt es mir so vor, als hätte die Autorin einfach eine andere Idee dazugeknüpft. Wobei diese natürlich auch irre gut ist, aber dieses Fraktionssystem mit der Auswahl gefällt mir irgendwie ;D

      Löschen